Richtig abnehmen – abends Eiweiß macht schlank

Wer richtig abnehmen möchte, sollte in einer Diät vermehrt Eiweiß zu sich nehmen. Dieser Nährstoff hat nicht nur einen hohen Sättigungseffekt, sondern kurbelt auch die Fettverbrennung an und stimuliert das Wachstumshormon HGH, das den Fettabbau noch weiter beschleunigt.

Eiweiße werden nicht als Körperfett gespeichert.

Eiweiße besitzen unter den Hauptnährstoffen eine Sonderstellung, da sie anders als Kohlenhydrate und Fette nicht zur Deckung des Energiebedarfs dienen, sondern zum Aufbau von körpereigenem Protein z.B. in Form von Muskelzellen oder Stoffwechselenzymen verwendet werden. Proteine werden daher nicht als Körperfett gespeichert.

Eiweiße steigern die Fettverbrennung und haben einen hohen Sättigungseffekt

Eine weitere Besonderheit von Proteinen liegt in der Erhöhung der Thermogenese, also der Produktion von Wärme durch Stoffwechselaktivität. Eiweiße dienen dem Körper als Baumaterial für körpereigene Strukturen. Zu diesem Zweck werden sie verschiedenen Ab- und Umbauprozessen unterworfen, die dabei verbrauchte Energie wird vorwiegend durch die Fettverbrennung bereitgestellt. Durch diesen Effekt werden indirekt 25 Prozent des Kaloriengehalts der aufgenommenen Eiweiße in Form von Wärme abgestrahlt, wodurch die letztendlich aufgenommene Energiemenge vermindert wird. Einfach ausgedrückt, geht ein Viertel des Kaloriengehalts von Eiweißen in Wärme auf. Darüber hinaus haben Eiweiße einen hohen Sättigungseffekt: durch die Aufnahme von Eiweiß wird im Körper ein Hormon namens Peptide YY (PYY) freigesetzt, das eine hungerstillende Wirkung hat.

Abends Eiweiß steigert die Produktion des Jungbrunnenhormons HGH

Eiweiße haben fürs Abnehmen noch einen weiteren positiven Effekt: wird abends auf Kohlenhydrate wie Reis, Nudeln oder Brot verzichtet und lediglich eine eiweißhaltige Mahlzeit verzehrt, so kommt es zu folgendem Effekt: durch die proteinreiche Abendmalzeit wird die Produktion von HGH (Human Growth Hormone) angeregt, das als wahrer Jungbrunnen gilt: es sorgt für mehr Energie und Leistung, fördert einen erholsamen Schlaf und sorgt für eine gesteigerte Fettverbrennung – und zwar die ganze Nacht. Eine ideale Abendmahlzeit wäre z.B. fettarmes Fleisch oder Fisch mit Gemüse, ein gemischter Salat mit fettarmen Käse oder ein Proteinshake. Auf Kohlenhydrate und Fette sollte, soweit möglich, verzichtet werden, da sie die Ausschüttung von HGH vermindern.

Verzehrt man kurz vor dem Schlafengehen noch z.B. einen kleinen Eiweißshake, kann dieser Effekt noch verstärkt werden. Wichtig für ein hohes HGH-Level im Körper ist auch genügend Schlaf. 75 Prozent das täglich ausgeschütteten HGH`s wird produziert, während wir schlafen, insbesondere in den Traumphasen. Ausreichend und vor allem auch regelmäßiger Schlaf sind daher sehr wichtig für einen hohen HGH-Spiegel.

Aufgrund dieser zahlreichen positiven Effekte fürs Abnehmen kann Eiweiß zu Recht als Schlankheitsnährstoff bezeichnet werden. Um von den schlankmachenden Eigenschaften dieses Nährstoffs zu profitieren, sollten täglich etwa 1,5 Gramm Protein pro Kilogramm Körpergewicht verzehrt werden und abends auf Kohlenhydrate möglichst verzichtet und statt dessen eine eiweißreiche Mahlzeit verzehrt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here